SONICflex bone

KaVo SONICflex bone: Spitzen für den chirurgischen Einsatz.

Das KaVo SONICflex bone Set ermöglicht Ihnen einfach den Zugang zu neuen und schonenden Behandlungsformen.

Das SONICflex bone Set enthält 7 Spitzen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche. Sie können nun oszillierend Osteotomien (z. B Distraktion) und Bone splittings durchführen, schonend Zähne und Wurzelreste entfernen und eine größere Sicherheit beim externen Sinuslift erreichen.

 

spitzen-80-84.jpg SONICflex bone

KaVo SONICflex bone Spitzen Nr. 80, 81, 82, 83, 84

Durch die Verwendung mit dem INTRAsurg 1000 Air erhalten Sie die perfekte Kombination von rotierender und oszillierender Knochenchirurgie in nur einem einzigen Gerät. Die bewährte rotierende Arbeitsweise überzeugt durch Leistungsstärke und Schnelligkeit.

In sensiblen und kritischen Bereichen können Sie eine maximale Schonung von Weichgewebe und Nerven durch Umschalten auf das minimal-invasive oszillierende KaVo SONICflex bone erreichen.

 

KaVo INTRAsurg 1000 Air & SONICflex bone

KaVo INTRAsurg and SONICflex bone: Sinus Lift OP Part 1

KaVo INTRAsurg and SONICflex bone: Sinus Lift OP Part 2

sonicflex-2008-ls unknown

KaVo SONICflex - Ihr täglicher Vorsprung in Sachen Leistungsstärke

KaVo SONICflex quick ist mit Sicherheit das Dentalinstrument in der Zahnmedizin mit dem breitesten Einsatzspektrum:

  • Prophylaxe
  • Endodontie
  • Parodontologie
  • Minimalinvasive Kariestherapie
  • Chirurgie
  • Präparation

Er unterstützt Sie tatkräftig mit einstellbaren Leistungsstufen, je nach Indikation – stark und präzise.

Weitere Informationen zum KaVo SONICflex quick 2008 erhalten Sie hier...

Vorteile des KaVo SONICflex bone und des KaVo INTRAsurg 1000 Air

intrasurg1000_airfrei.jpg SONICflex bone

  • Einfache und wirtschaftliche Erweiterung Ihres Behandlungsspektrums
  • Perfekte Kombination von rotierender und oszillierender Chirurgie in nur einem einzigen Gerät
  • Maximale Gewebsschonung und Minimierung postoperativer Beschwerden
  • Präzise und effektive Schnitte
  • Einsetzbar für viele Bereiche in der Knochenbearbeitung (Osteotomien, Augmentation, Extraktionen und Sinuslift)
  • Optimale Ausleuchtung von schwierig einsehbaren Arbeitsbereichen
  • Intelligente Führung des Kühlmediums zur Arbeitsspitze ohne Spritzen
  • Mit dem KaVo INTRAsurg 1000 Air können Sie nun auch die KaVo SONICflex paro, rootplaner und retro Spitzen mit steriler Kühlflüssigkeit verwenden

 

KaVo SONICflex Chirurgie

  • Minimierung von Nerv- und Membranverletzungen
  • Schonende Behandlung durch oszillierende Bewegung
  • Größere Sicherheit beim externen Sinuslift

KaVo SONICflex bone - Vielfältigkeit auf die Spitze gebracht. 

Einsetzen der SONICflex bone Spitzen

Das jeweils zu verwendende Arbeitsende wird mit dem mitgelieferten Drehmomentschlüssel auf das SONICflex Handstück aufgeschraubt, bis ein deutliches Einrasten spürbar ist.

Die Arbeitsspitze ist so zuverlässig im Handstück gesichert.

Sollte das SONICflex Handstück mit aufgesetzter Spitze an der Behandlungseinheit verbleiben, so empfiehlt es sich, die mitgelieferte Einschraubhilfe aufgesteckt zu lassen, so daß vom Arbeitsende keine Verletzungsgefahr ausgeht.

 

Einstellungshinweise 

  Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3
    normal stark

Vergleich

  Schnitttiefe Schnittpräzision Schnittfläche Bemerkung
1) Kugelfräse Sehr tief Unpräzise Zerklüftet Sehr breite Osteotomielinie.
2) SONICflex bone Säge Sehr tief Sehr präzise Sehr glatt Sehr schmaler und langer Schnitt zur Gewinnung definierter Knochen-Augmentate.
3) Oszillierende Sägespitze Mitbewerber Flach Unpräzise In der Tiefe glatt Festhaken der Sägespitze, dadurch ungewollte oberflächliche Verletzung des umliegenden Knochens.
4) Oszillierende Sägespitze Mitbewerber Sehr tief Unpräzise In der Tiefe glatt Festhaken der Sägespitze, dadurch ungewollte oberflächliche Verletzung des umliegenden Knochens. Schnittlänge sehr kurz.

 

SONICflex bone Spitze Nr. 80

sonicflex-bone-80.jpg SONICflex bone

  • Behandlung: Durchtrennung Sharpey`scher Fasern. Aufweitung der Alveole: Entfernung von Wurzelresten; Schonende Extraktion vor Implantation; Bonesplitting
  • Form: Vierkant, schneidend
  • Bestellnummer: 1.004.3875
    (passend für SONICflex 2000 N / L, 2003 / L)
  • Bestellnummer: 1.006.2006
    (passend für SONICflex 2008 / L, 2008 S / LS) 
     

 

SONICflex bone Spitze Nr. 81

sonicflex-bone-81.jpg SONICflex bone

  • Behandlung: Präparation des knöchernen Fensters für den Sinuslift. Bei sehr massivem Knochen ggfs. rotierend die Kortikalis durchtrennen und mit der diamantierten Spitze den verbliebenen Knochen entfernen
  • Form: Kugel, groß, Diamantierung D 46
  • Bestellnummer: 1.004.3876
    (passend für SONICflex 2000 N / L, 2003 / L)
  • Bestellnummer: 1.006.2008
    (passend für SONICflex 2008 / L, 2008 S / LS) 
     

 

SONICflex bone Spitze Nr. 83

sonicflex-bone-83.jpg SONICflex bone

  • Behandlung: Entnahme von Knochenblöcken, Osteotomien (Distraktion, Bonesplitting). Bei extrem dicker Kortikalis ggfs. rotierend vorarbeiten
  • Form: Säge sagital
  • Bestellnummer: 1.004.3878
    (passend für SONICflex 2000 N / L, 2003 / L)
  • Bestellnummer: 1.006.2012
    (passend für SONICflex 2008 / L, 2008 S / LS) 
     

 

SONICflex bone Spitze Nr. 84

sonicflex-bone-84.jpg SONICflex bone

  • Behandlung: Entnahme von Knochenblöcken, Osteotomien (Distraktion, Bonesplitting). Bei extrem dicker Kortikalis ggfs. rotierend vorarbeiten
  • Form: Säge axial
  • Bestellnummer: 1.004.3879
    (passend für SONICflex 2000 N / L, 2003 / L)
  • Bestellnummer: 1.006.2014
    (passend für SONICflex 2008 / L, 2008 S / LS) 
     

 

SONICflex bone Spitze Nr. 85

sonicflex-bone-85.jpg SONICflex bone

  • Behandlung: Ideal zum sicheren Ablösen der Schneider‘schen Membran beim Sinuslift durch die tellerartige Form
  • Form: Elefantenfuß
  • Bestellnummer: 1.006.0645
    (passend für SONICflex 2000 N / L, 2003 / L)
  • Bestellnummer: 1.007.1624
    (passend für SONICflex 2008 / L, 2008 S / LS)
     

 

SONICflex bone Spitze Nr. 86

sonicflex-bone-86.jpg SONICflex bone

  • Behandlung: Ideal zur leichten und schnellen Gewinnung größerer Knochenmengen, speziell für Knochenaugmentation
  • Form: Schaber
  • Bestellnummer: 1.006.0741
    (passend für SONICflex 2000 N / L, 2003 / L)
  • Bestellnummer: 1.007.1625
    (passend für SONICflex 2008 / L, 2008 S / LS)
     

 

SONICflex bone Spitze Nr. 87

sonicflex-bone-87.jpg SONICflex bone

  • Behandlung: Ideal für schmale Schnitte, zum Lösen der Ligamente
  • Form: Säge axial, wechselbare Sägeblätter, Sägeblattstärke: 0,15 mm
  • Bestellnummer: 1.006.1406
    (passend für SONICflex 2000 N / L, 2003 / L) 
  • Bestellnummer: 1.007.1627
    (passend für SONICflex 2008 / L, 2008 S / LS)
  • Bestellnummer: 1.007.1627
    Sägeblatt ( 5 Stück)
     

 

Vierkantspitze

Die Vierkantspitze Spitze Nr. 80

sonic_bone_80.jpg SONICflex

Indikation

  • Entfernung von Wurzelresten
  • Extraktion vor Implantation
  • Osteotomie (Bone Splitting)

Einstellung am SONICflex 2003 L: Stufe 3

 

Anwendung

Die Spitze ist wie ein Periotom zu verwenden: Umfahren Sie den Wurzelrest zirkulär in die Tiefe gehend mit der Vierkantspitze. Dadurch wird die Alveole aufgeweitet und die Sharpey´schen Fasern werden durchtrennt.



Schonende Extraktion vor Implantation:

Bei mehrwurzeligen Zähnen sollten Sie die Wurzeln mit einem rotierenden Instrument vorsichtig teilen. Anschließend umfahren Sie in die Tiefe gehend zirkulär jede Wurzel.

Osteotomie

Halten Sie die Spitze drucklos in einem leichten Winkel (wie beim Schreiben) auf die Knochenoberfläche und bewegen Sie sie im gewünschten Spaltverlauf hin und her. Bei sehr hartem Knochen empfiehlt es sich, die Außenkompakta mit einer dünnen rotierenden Lindemann-Fräse im Bereich des Osteotomie-Spaltes zu entfernen.

 

Fallbeispiel

Die Bildreihe zeigt beispielhaft die Verwendung der Vierkantspitze zur schonenden Extraktion eines apikal beherdeten hemisezierten Zahnes.

Bilder: Dr. F. Heinemann, Morsbach

sonic_bone_fall1_3.jpg SONICflex

 

sonic_bone_fall1_1.jpg SONICflex

sonic_bone_fall1_2.jpg SONICflex

 

sonic_bone_fall1_4.jpg SONICflex

 

Diamantkugel

Die Diamantkugel Spitze Nr. 81

sonic_bone_81.jpg SONICflex

Indikation
  • Präparation des knöchernen Fensters beim externen Sinuslift

Einstellung am SONICflex 2003 L: Stufe 3

 

Anwendung

Nach Darstellung der fazialen Kieferhöhlenwand präparieren Sie drucklos das knöcherne Fenster mit der Diamantkugel. Sollte die Knochenlamelle sehr dick sein, empfiehlt sich eine Vorpräparation der Außenkompakta mit dem rotierenden Diamanten. Anschließend wird der membrannahe Knochen mit der Diamantkugel präpariert.

 

Fallbeispiel

Das präoperative Röntgenbild zeigt das extrem eingeschränkte vertikale Knochenangebot im linken Oberkieferseitenzahnbereich. Da eine spätere Implantation gewünscht war, wurde zur Vermehrung des Knochenangebotes ein externer Sinuslift durchgeführt. In diesem Fall erfolgte eine rotierende Vorpräparation. Anschließend wurde der restliche Knochen im Bereich der Osteotomielinie mit der Diamantkugel entfernt und geglättet.

Bilder: Dr. Dr. S.-H. Gnoth, Köln

sonic_bone_fall2_1.jpg SONICflex

 

sonic_bone_fall2_3.jpg SONICflex

sonic_bone_fall2_2.jpg SONICflex

 

sonic_bone_fall2_4.jpg SONICflex

 

Undiamantierte Kugel

Die Undiamantierte Kugel Spitze Nr. 82

sonic_bone_82.jpg SONICflex

Indikation
  • Atraumatische Ablösung der Schneider´schen Membran beim Sinuslift

Einstellung am SONICflex 2003 L: Stufe 2 - 3

 

Anwendung

Diese Spitze bietet den Vorteil, dass Sie nur ein Instrument für die Ablösung der Membran benötigen.

Halten Sie die Spitze an die Membran des präparierten knöchernen Fensters und beginnen Sie diese sanft nach innen zu drücken.

Unterminieren Sie so die Membran und lösen Sie sie von der knöchernen Wand des Sinus soweit ab, wie Sie es für den Sinuslift geplant haben. Anschließend luxieren Sie die Membran mit dem Knochendeckel nach kranial.

 

Fallbeispiel

Nach der Präparation des knöchernen Sinusfensters erfolgte die vorsichtige Ablösung der Schneider´schen Membran. Die Membran wurde im kaudalen Bereich vollständig unterminiert und nach kranial luxiert. Der so gewonnene subantrale Raum wurde mit einem Knochenersatzmaterial aufgefüllt und mit einer resorbierbaren Membran verschlossen. Das postoperative Röntgenbild zeigt die deutliche Anhebung des Sinusbodens durch das Augmentat (das Ausgangsbild ist bei der Dokumentation der Diamantkugelspitze gezeigt).

Bilder: Dr. Dr. S.-H. Gnoth, Köln

sonic_bone_fall3_1.jpg SONICflex

 

sonic_bone_fall3_3.jpg SONICflex

sonic_bone_fall3_2.jpg SONICflex

 

sonic_bone_fall3_4.jpg SONICflex

 

Sägen

SONICflex bone Spitze Nr. 87

saege.jpg SONICflex bone

Indikation
  • Osteotomie

Ideal für präzise, schmale Schnitte, zum Lösen der Ligamente.

 

Axiale und sagittale Säge Spitzen Nr. 83/84

sonic_bone_83_84.jpg SONICflex

Indikation

  • Entnahme von Knochenblöcken
  • Osteotomie

Einstellung am SONICflex 2003 L: Stufe 3

 

Anwendung

Bewegen Sie die Sägen drucklos im gewünschten Spaltverlauf langsam hin und her. Bei einer sehr dicken und harten Außenkompakta empfiehlt sich ggfs. eine Vorpräparation mit einer dünnen Lindemann-Fräse im Bereich des Osteotomie-Spaltes.

 

Fallbeispiel

Eine Implantation war bei diesem Patienten in regio 11 geplant. Aufgrund der Knochenatrophie im bukkalen Bereich wurde vor Implantation eine Augmentation mit einem retromolaren Knochenblock aus dem rechten Unterkiefer vorgenommen.

sonic_bone_fall4_1.jpg SONICflex

 

sonic_bone_fall4_3.jpg SONICflex

sonic_bone_fall4_2.jpg SONICflex

 

sonic_bone_fall4_4.jpg SONICflex

 

Elefantenfuß

SONICflex bone Spitze Nr. 85

elefantenfuss.jpg SONICflex bone

Indikation
  • Ideal zum sicheren Ablösen der Schneider‘schen Membran durch die tellerartige Form

 

Schaber

SONICflex bone Spitze Nr. 86

schaber.jpg SONICflex bone

Indikation
  • Ideal zur leichten und schnellen Gewinnung größerer Knochenmengen
Downloads
Broschüren
Gebrauchsanweisungen
Konformitätserklärungen
Broschüren Back
Download (2.62 MB)
Gebrauchsanweisungen Back
Download (2.71 MB)
Konformitätserklärungen Back
Download (709.11 KB)
Download (1.15 MB)
Interesse? Wir kontaktieren Sie gerne: