1929 - 1948

Fortschritt im Schnellgang

header480_192_1928.jpg 1909 Kaltenbach & Voigt

1936

Produktionsstart des ersten KaVo Dental-Geräts 1001


1939

ist KaVo auf ca. 300 Mitarbeiter gewachsen


1946

Fabrikation in Biberach. Beginn der ersten Arbeiten mit ca. 130 Mitarbeitern

 

_

Auch aus diesem Zeitraum

Bahnbrechende KaVo-Innovationen

KaVo ermöglicht durch einen Schnellgang der Bohrmaschine eine Verdoppelung der Drehzahl von 3.000 auf 6.000 U/min

  • ermöglicht Einsatz von Diamantwerkzeugen
  • effektiveres Arbeiten für den Zahnarzt
  • weniger Schmerzen für die Patienten


Spezial-Wärmesicherung für Wicklung der Bohrmaschinen 

  • Höhere Langlebigkeit


Erste Schnelllaufwinkel und –zwischenstücke

KaVo Hochtourenlagerung für Gestänge und Gelenkgleitverbindungen 

  • Höhere Langlebigkeit


Kombi-Standbohrmaschinen ermöglichen elektrischen- und Fußbetrieb 

  • Mobil und flexibel (v.a. für ambulante Stationen – im Koffer transportierbar)

 

Produktion des ersten KaVo Behandlungsgerätes 1001, es folgen die Einheiten

  • 1005
  • 1007 
  • 1008
_

Aus dem Unternehmen

  • Zunehmende Erfolge eröffnen den Weg in den internationalen Dentalmarkt
  • KaVo nimmt bei den ersten Internationalen Dental Shows (IDS) teil
  • Grossen Anklang finden
    • Trumpf-Handstück mit Federautomatik-Spannsystem
    • elektrische Schnelllaufbohrmaschine
    • elektrische Stand-, Wand- und Gelenk-Bohrmaschinen
    • Imperator-System
  • R. Voigt 1945 kommt in den letzten Kriegstagen in Potsdam ums Leben
  • Demontage und Wiederaufbau des Potsdamer Werkes
  • Gründung eines 2. Betriebs in Westdeutschland (Biberach)