DIAGNOcam

Karies-Diagnosegerät - Erkennen statt verdächtigen

KaVo DIAGNOcam ist ein kompaktes und mobiles Diagnosegerät zur Karies Detektion. Es nutzt die DIFOTI-Technologie (Digitale bildgebende Fiberoptische Transillumination), um den Zahn zu durchleuchten und unterstützt damit die Diagnose okklusaler, approximaler und kariöser Füllungsrand-Läsionen und Cracks.
Das Diagnosegerät DIAGNOcam setzt das fort, für das KaVo steht: Eine lange Tradition dentaler Innovationen.

Die Autoren Sylvia Fresmann und Dr. Frank Emde geben in diesem Beitrag einen Überblick über röntgenfreie Karies Diagnosesysteme und zeigen auf, wie insbesondere die Nah-Infrarot Transillumination im Praxisalltag bzw. der Prophylaxe integriert und angewendet werden kann.

PDF iconLesen Sie hier den kompletten Beitrag ...

 

Durch die Verwendung von nah-infrarot Licht erscheint der Schmelz glasähnlich während kariöse Läsionen das Licht stärker absorbieren und somit dunkel bleiben. Es ermöglicht Ihnen somit schnell und ohne die Anwendung von Röntgenstrahlen die Position und Ausdehnung einer Karies festzustellen.

Aufgrund dieser Technologie ist eine Zahnreinigung im Vorfeld nicht zwingend erforderlich. Die Bilder sind leicht zu interpretieren und eigen sich besonders gut zur patientenverständlichen Aufklärung.

„Endlich Sicherheit in der Kariesdiagnostik“
Dr. Severin Holl

Da wir nur das behandeln können, was wir auch sehen, hat sich auch unser Behandlungsspektrum erweitert"
Dr. Werner Boch

 

Okklusalkaries_DIAGNOcam DIAGNOcam

 

Mehr erkennen heißt mehr behandeln

Die KaVo DIAGNOcam eröffnet Ihnen ein neues Spektrum der Diagnostik und Behandlung:

  • Erkennung von Initialkaries bis hin zur Dentinkaries – für einzigartige Behandlungen
  • Keine Strahlung: Diagnostik bei Röntgenphobikern, Krebspatienten, Kindern, Schwangeren und nicht mobilen Patienten
  • Bilder in Echtzeit: Aufnahmen und Videos, die Sie und Ihre Patienten begeistern werden

 

Literatur-Paket DIAGNOcam – Studien, Anwenderberichte, Abrechnungsempfehlungen

Lesen Sie, was Ihre Kollegen denken

Erfahren Sie mehr darüber, wie die DIAGNOcam Ihren Arbeitsalltag erleichtert und sich in den Praxen Deutschlands behauptet:

  • Vergleichen Sie die Bilder der DIAGNOcam mit Röntgenaufnahmen oder Bilder von Intraoralkameras.
  • Lernen Sie außerdem, warum die LMU München die DIAGNOcam nutzt und wie dort Ergebnisse interpretiert werden.
  • Damit Sie auch wissen, wie diese Mehrleistung abzurechnen ist, haben wir Abrechnungsempfehlungen für Sie vorbereitet.

Jetzt kostenlos herunterladen!

 

IMG_6399-001 DIAGNOcam

Wie funktioniert das DIAGNOcam Verfahren?

Das Prinzip ist eigentlich ganz einfach: Vielleicht kennen Sie sogenannte Fiberglaslampen, bei der eine Lampe ihr Licht in vorhandene Lichtstäbe einstrahlt und diese dann am Stabende leuchten.

Ganz ähnlich verhalten sich auch Zähne. Hier gibt es zwar keine Glasfasern, die das Licht transportieren können, aber dafür übernimmt der Zahnschmelz diese Funktion. Um dieses Phänomen möglichst effektiv für die Kariesdiagnose auszunutzen, wird der Zahn mit einem speziellen und gesundheitlich völlig bedenkenlosem Licht durchleuchtet. Gesunde Zahnsubstanz wird dabei einfach durchschienen. Hingegen werden Bereiche, die das Licht nicht durchlassen, wie z.B. eine Karies, deutlich als dunkle Stellen sichtbar – die Diagnose ist also völlig röntgenstrahlenfrei und der Zahnarzt kann daraufhin den Karies entfernen. Eine eingebaute Videokamera überträgt die Situation in Ihrem Mund live auf einen Bildschirm. Aufgrund der fehlenden Strahlenbelastung können die Aufnahmen beliebig oft wiederholt werden (Kariesmonitoring). Davon profitieren vor allem Kinder, Schwangere oder auch behinderte Patienten, bei denen es eine Strahlungsbelastung möglichst zu vermeiden gilt.

 

DIAGNOcam_Pfeil DIAGNOcam_Pfeil

Schonend - angenehm - keine Röntgenstrahlen

DIAGNOcam hat zwei Lichtquellen, die den Zahn seitlich durchleuchten und somit kariöse Stellen deutlich sichtbar machen. Das Verfahren ist gegenüber Röntgen sehr viel schonender und angenehmer, weil keine Röntgenstrahlung verwendet wird und deshalb natürlich auch kein unbequemer Röntgensensor oder Filmhalter platziert werden muss.

Ihr Zahnarzt zeigt und erklärt Ihnen den Zustand Ihrer Zähne am Computer-Bildschirm und sogar Sie selbst können Kariesdefekte erkennen. Jetzt kann der Zahnarzt den Karies entfernen.

dgz_logo dgz_logo

Wo Sie DIAGNOcam finden

Schauen Sie hier,welcher Zahnarzt bereits DIAGNOcam einsetzt.

Approximalkaries an einem bleibenden Prämolaren

approxi-a-neu.jpg

Die klinische Situation zeigt einen kariesfreien Prämolaren.

approxi-b-neu.jpg

Unter Hinzuziehung des DIAGNOcam-Verfahrens ist sowohl an der Mesial- als auch an der Distalfläche eine Schmelzkaries diagnostizierbar eine Beteiligung der Schmelz-Dentin-Grenze liegt in beiden Fällen nicht vor.

approxi-c_neu.jpg

Während die korrespondierende Bissflügel-Röntgenaufnahme an der Mesialfläche projektionsbedingt nicht auswertbar ist, signalisiert das Bild an der Distalfläche eine Schmelzkaries.

Quelle: Erstellt durch die Ludwig-Maximilians-Universität München, Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie, 2012

Downloads
Broschüren
Gebrauchsanweisungen
Konformitätserklärungen
Broschüren Zurück
Download (2.78 MB)
Download (2.12 MB)
Download (2.72 MB)
Download (1.76 MB)
Download (3.18 MB)
Download (1.46 MB)
Download (1.2 MB)
Gebrauchsanweisungen Zurück
Download (8.47 MB)
Download (8.47 MB)
Download (2.43 MB)
Konformitätserklärungen Zurück
Download (456.24 KB)
Download (456.24 KB)
Interesse? Wir kontaktieren Sie gerne: