Leica M320

Dental Mikroskope

Dentalmikroskop mit bewährter Leica Optik

Das Dentalmikroskop bzw. Zahnarzt-Mikroskop, welches von Grund auf für die Zahnmedizin entwickelt wurde. Dentalmikroskop bzw. Zahnarzt-Mikroskop mit bewährter Leica Optik und LED.

Leica M320 Dental Mikroskope

Die Highlights des Leica Dentalmikroskop:

  • Das Leica MultiFoc Objektiv: Fokus dort, wo Sie ihn brauchen
  • Die Leica Optik: Sehen im besten Licht 
  • Das Leica LED-System: hervorragendes Licht und extrem lange Lebensdauer Ihres Leica Dentalmikroskops 
  • Die Leica Full HD-Bildtechnologie: der Maßstab für Demonstration und Dokumentation
  • Die Leica Ergonomie: Komfort als Sicherheitsfaktor 
  • Das Leica Design: das ästhetische, hygienische, innovative und repräsentative Leica Dentalmikroskop

Das Dentalmikroskop Leica M320 für Ihre Zahnarztpraxis.

 

Leica M320 Dental Mikroskope

Jederzeit beweglich bleiben - Dentalmikroskop Leica M320

Um die Wünsche der an der Entwicklung beteiligten Ärztinnen und Ärzte zu erfüllen, ist neben der Optik, dem LED-Licht und der Bildtechnik auch dem Handling und der Ergonomie besondere Aufmerksamkeit gewidmet worden.

  • Die Geometrie ist perfekt.
  • Die Gelenke sind da, wo sie sein sollen.
  • Die Mechanik ist hochpräzise.
  • Stativ und Schwenkarm sind vibrationsdämpfend gelagert.
  • Das Mikroskop lässt sich überall optimal positionieren: Komfort als Sicherheitsfaktor.

 

Leica M320 Dental Mikroskope

Optimale Arbeitsbedingungen

Mit dem senkrechten oder geneigten Arm passt sich das Leica M320 optimal den individuellen Arbeitsbedingungen an.

 

Leica M320 Dental Mikroskope

Ergonomie und alles, was dazugehört

Je nachdem, wie man arbeitet oder worauf man spezialisiert ist, können Handling und Ergonomie situationsbezogen maßgeschneidert werden: dank eines umfassenden Programms verschiedener Binokulartuben, Objektive und Handgriffe und der einzigartigen, patentierten Leica Ergonomiemodulen ErgoWedgeTM und ErgoOptic DentTM.

Leica M320 Dental Mikroskope

Die Leica Optik im Zahnarzt Mikroskop

Keine andere Optik hat mehr Renommee und künstlerische Tradition als die von Leica. Das Publikum kennt sie von der Fotografie, die Fachwelt aus Chirurgie und Mikrochirurgie. Die Leica Optik ist das Flaggschiff unter den «großen» Operationsmikroskopen, und das gilt auch für das Leica Dentalmikroskop. Leica kennt keine Kompromisse.

Beim Dentalmikroskop Leica M320 ist die Optik erneut auf die Spitze getrieben. Die weltweit erstmalige Kombination mit einer LED-Beleuchtung eröffnet neue Dimensionen des Sehens: absolut klare, scharfe und helle Bilder mit großer Tiefenschärfe.

 

LED-Technologie im Dentalmikroskop

Der LED gehört die Zukunft: ästhetisch, wirtschaftlich und ökologisch. Sie bietet hervorragendes Licht und extrem lange Lebensdauer. Die LED mit Tageslichttemperatur garantiert natürliche Bildfarben. Die Lichtleistung übertrifft die von herkömmlichen Quellen bei weitem.

Modernes LED im Zahnarzt Mikroskop

Die Lebensdauer von rund 60‘000 Stunden ist phänomenal. Das sorgt für niedrigen Erhaltungsaufwand. Nachrüstkosten entfallen. LED-Lichtquellen brauchen keine Anlaufzeit und entwickeln beim Einschalten sofort die volle Lichtkraft. Sie sind außerdem klein und kompakt und ermöglichen dadurch exzellente Designlösungen.

 

Leica M320 Dental Mikroskope

Leica M320 Dental Mikroskope   Zahnarzt Mikroskop Leica M320 F12 mit LED

Leica M320 Dental Mikroskope   Andere Mikroskope mit Hallogen

Leica M320 Dental Mikroskope   Andere Mikroskope mit Xenon

Verwendungszeiten und Kosten basieren auf dem durchschnittlichen Verbrauch von Lampen und dem periodischen Ersetzen defekter Lampen.

 

Leica M320 Dental Mikroskope

Leica-Optik mit LED – ein Lichtblick für die Zahnarztpraxis

Die Leica Optik mit LED bringt mehr Licht und mehr Sicht. Für die Zahnmedizin bedeutet das ganz einfach: schneller bessere Ergebnisse.

 

Leica M320 Dental Mikroskope

Full HD-Bildtechnologie  - Bequeme Datenübertragung

Sie können Bilder und Videoaufnahmen auf SD-Karte speichern oder Daten über ein USB-Kabel direkt in Ihre Patientendatenbank übertragen. Dadurch wird die Verwaltung von Patientendaten und -bildern in Ihrer Zahnarztpraxis erleichtert.

 

Schnelle und effektive Patientenkommunikation

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte! Beziehen Sie Ihre Patienten in Diagnose und Behandlung ein, indem Sie ihnen mithilfe spezieller Aufnahme- und Wiedergabefunktionen zeigen, was Sie sehen.

Intuitive Echtzeitdokumentation

Heute spielt die Patientendokumentation in Ihrer Praxis eine zunehmend wichtigere Rolle. Dank benutzerfreundlicher, integrierter Full HD-Aufnahme können wichtige Daten per Knopfdruck - ohne Unterbrechung des Arbeitsablaufs - erfasst werden.

Elektrische Daten des Zahnarzt Mikroskop Leica M320

 

Netzanschluß 100–240 V AC (± 10%), 50/60 Hz
Sicherung 2 × T 6.3 A/250 V
Leistungsverbrauch Leica M320 F12/C12/W12/FP12: 100 VA
Sicherheitsklasse Klasse I
Steuereinheit Verbindungsanschlüsse für: Netzkabel, Video: HDMI / BNC

Chirurgisches Mikroskop

Vergrößerung Manueller APO-chromatischer fünfstufiger Vergrößerungswechsler
6.4/10/16/25/40×
Stereobasis 24 mm
Objektive Feste Brennweite von f=100 mm bis f=400 mm
Feinfokuslinsen mit f=200, 250, 300 mm
Okular 10×21B, 12.5×17B, 8.33×22B, 10×21B mit mittigem
Gitternetz
Rücksetzfunktionen Grenzschalter für Licht ein/aus
Lichtquelle Direkte, langlebige 2-LED-Beleuchtung
mit durchschnittlicher Lebensdauer von 60‘000 Std.
UV-Filter UV- und IR-freie LED-Beleuchtung
Integrierter
Orange-Filter
OG530
Einstellung der Lichtstärke Über Stellrad an Optikträger

Maße und Stative

Max. Verlängerung 1775 mm (vollständig ausgezogen bei Winkelversion)
Stativfuß Grundfläche: 608 × 608 mm
Transporthöhe Min. 1621 mm
Ausgleichgewicht Min. 1.1 kg bis Max. 4 kg Last an Optikträger
Bremssystem Feinverstellbare mechanische Bremsen für alle
Drehachsen mit lösbarer Bremse
Gesamtgewicht System mit Max. Last ca. 116 kg
Weitere Stativoptionen Leica C12 Deckenbefestigung, Leica W12 Wandbefestigung, fixes Bodenstativ mit Leica FP12 Bodenplatte, fahrbares Stativ F12, Adaption an KaVo CENTRO Säule

Zubehör

Binokulartuben Wahlmöglichkeit fester und variabler Betrachtungswinkel
Griffe Zwei Wahlmöglichkeiten: sterilisierbar und desinfizierbar
Drehknöpfe & Schutzglas Sterilisierbar
Orange-Filter Externer Orange-Filter (530 nm) für Beleuchtung und Betrachtung
ErgoWedge 5° - 25° Verstellbereich für Binokulartubus mit festem Winkel
ErgoOptic Dent Mit 52°-Schwenkbereich für Binokulartubus, 0°-180°
variabler Winkel

Daten der Optik

Vergrößerungsbereich Mit Objektiv 250mm und Okularen 12,5x: von 3,2 – bis 20-fach
Sichtfeld 5.3 mm bis 206 mm mit 10× Okular

Videozubehör

Leica M320 Full HD-Video- &
Fotokamera
Integrierte (optionale) Full HD-Videokamera mit 1080p Videoauflösung und 10 Megapixel Fotoauflösung, außerdem
Wiedergabefunktion (Replay Funktion) für Video und Foto, Miniaturansicht,
Speicherung von Video (mpeg4) und Foto (jpg)
auf SD-Karte, Datentransfer zum PC via USB, Videosignalübertragung via HDMI direkt zum Monitor, alle Kamerafunktionen steuerbar über IR-Fernbedienung, alle Kamereinstellungen mit Bildschirmmenü
Fernsteuerung IR-Fernsteuerung für Leica M320 Full HD-Video- & Fotokamera
Leica M320 IVA Integrierter
Videoadapter
Integrierter (optionaler) Videoadapter zur Befestigung
externer Kameras mit C-Fassung, Brennweite der
Optik f=55 mm

 

Umgebungsbedingungen

Einsatz +10 °C bis +40 °C
+50 °F bis +104 °F
30 % bis 75 % relative Luftfeuchtigkeit
500 mbar bis 1060 mbar Atmosphärendruck
Lagerung –30 °C bis +70 °C
–22 °F bis +158 °F
10 % bis 100 % relative Luftfeuchtigkeit
500 mbar bis 1060 mbar Atmosphärendruck

Normen

Richtlinie 93/42/EEC für medizinische Produkte. Klassifizierung: Klasse I, entsprechend Anhang IX, Regel 1, mit Verweis auf Regel 12 der Richtlinie. Medizinische elektrische Geräte, Teil 1: Allgemeine Festlegungen für die Sicherheit IEC 60601-1; EN 60601-1; UL60601-1; CAN/CSA-C22.2 NO. 601.1-M90. Elektromagnetische Kompatibilität IEC 60601-1-2; EN 60601-1-2. Gemäss SQS-Zertifikat verfügt Leica Microsystems (Schweiz) AG, Surgical Division, über ein Management-System, welches den Anforderungen der internationalen Normen ISO 9001/ ISO 13485 und ISO 14001für Qualitäts-Management und Umwelt-Management entspricht. IEC/EN 60825-1 Sicherheit von Lasergeräten

Verwendungseinschränkung

Das chirurgische Mikroskop Leica M320 darf in geschlossenen Räumen und auf ebenen Unterlagen mit einer Unebenheit von max. 0.3° eingesetzt sowie an stabilen Wänden und Decken angebracht werden, die den dafür festgelegten Anforderungen entsprechen (siehe Installationshandbuch).

Leica M320 Dental Mikroskope

Dental Mikroskop mit MultiFoc – Neue Flexibilität beim Mikroskopeinsatz!

"Mit dem MultiFoc Objektiv meines Leica M320 Dental Mikroskops kann ich während der Untersuchung und Behandlung einfach und schnell zwischen verschiedenen Vergrößerungs-Stufen wechseln und bin damit deutlich flexibler, als mit einer Lupenbrille.“
Zahnarzt Torsten Wegner ist vom Leica MultiFoc Objektiv überzeugt

 

Leica M320 Dental Mikroskope

Was ist eine variable Brennweite bei einem dental Mikroskop?

Die Brennweite eines Objektivs ist der Abstand zwischen der Linse und dem Fokuspunkt. Bei den Mikroskopobjektiven ist die Brennweite = der Arbeitsabstand. Beispiel: Bei einem Objektiv mit fester Brennweite von 250 mm muss immer ein Arbeitsabstand von 250mm zwischen der Objektivlinse und dem Fokuspunkt (Zahn) eingehalten werden, um in den Fokusbereich zu gelangen.

Ein Objektiv mit variabler Brennweite 200 - 300 mm kann in jedem Punkt zwischen 200 und 300 mm fokussieren. Der Anwender kann sein Mikroskop im beliebigen Abstand zwischen 200 und 300 mm vom Patientenmund positionieren und wird immer im Fokus bleiben. Ständiges Nachpositionieren des dental Mikroskops in der Höhe fällt weg.

 

Leica M320 Dental Mikroskope

Einfache Bedienung

Der Drehknopf lässt sich einfach links, rechts oder in der Mitte bei diesem dental Mikroskop einstellen.


 

Wichtigste Vorteile

  1. Entspanntes Arbeiten durch leichtere Handhabung des Dental Mikroskops aufgrund vereinfachter Fokussierung
  2. Keine Unterbrechung während der Behandlung
  3. Verbesserte Sitz- und Arbeitsposition

 

Dental Mikroskop Leica M320 mit MultiFoc: Immer im richtigen Fokus!

Das Dental Mikroskop Leica M320 MultiFoc Objektiv mit variabler Brennweite von 200 bis 300 mm macht den täglichen Mikroskopeinsatz in der Praxis universeller und einfacher.


 

Leica M320 Dental Mikroskope

Variabel und universell einsetzbar

Das MutliFoc Objektiv des Leica M320 vereinfacht die Handhabung des dental Mikroskops und wird besonders den Zahnärzte empfohlen, die in die dental Mikroskopie einsteigen möchten.

Für Zahnärzte, die ihr Leica dental Mikroskop viel und oft einsetzen, ist das variable MultiFoc absolut ein Must-have. Bei häufigem Wechsel der Behandlungsstellen (z.B. während der Befundaufnahme oder Kariesbehandlung) kann der Fokus wieder schnell eingestellt werden - mit nur einer kleinen Bewegung des Drehknopfs am Objektiv.

 

Besondere Empfehlung für Gemeinschaftspraxen

Das Leica M320 MultiFoc Objektiv bietet große Vorteile für Gemeinschaftspraxen an, wenn mehrere Behandler mit einem dental Mikroskop arbeiten: Dank der variablen Brennweite des Objektivs kann jeder Behandler seinen gewünschten Arbeitsabstand wählen und somit eine optimale Sitz- und Arbeitsposition finden.

Videos

Dentalmikroskop Leica M320
Dieser Film erklärt Ihren Patienten die wichtigsten Vorteile der Behandlung unter dem Dentalmikroskop (bzw. Zahnarzt Mikroskop).

Empfehlungen

Anwenderberichte und Testimonials über moderne Dentalmikroskope
 

Mehr Flexibilität durch MultiFoc!

"Mit dem MultiFoc Objektiv meines Leica M320 Dental Mikroskops kann ich während der Untersuchung und Behandlung einfach und schnell zwischen verschiedenen Vergrößerungs-Stufen wechseln und bin damit deutlich flexibler, als mit einer Lupenbrille.“
Zahnarzt Torsten Wegner ist vom Leica MultiFoc Objektiv überzeugt

 


Das Operationsmikroskop in der endodontischen Praxis

Klar erkennbare Frakturlinie über den Pulpakammerboden eines oberen Molaren. Leica-Mikroskope|Leica-M320|Das-sagen-Anwender erfahrungsbericht-mikroskop-Kalberlah - KaVo DentalDer unschlagbare Vorteil bei der Arbeit mit einem Operationsmikroskop ist, neben der wahlweise starken Vergrößerung, die volle Ausleuchtung des Operationsfeldes, die durch zur Blickachse annähernd koaxiales Licht gewährleistet wird.

 Weitere Erfahrungen aus dem Anwenderbericht von Herrn Sven Kalberlah zum Leica Mikroskop M320

 


Erfahrungsbericht von Dr. Stefan Hänni, Bern/Schweiz

Als Endodontologe mit jahrelanger Erfahrung mit unterschiedlichen Dentalmikroskopen, vom Einsteiger- bis zum High-End-Gerät, hatte ich Gelegenheit, das neue Leica M320 zu testen.

Augenfällig ist das edle Design
Durch die klaren Linien und das vollständige Fehlen von sichtbaren Kabeln wirkt das M320 sehr aufgeräumt und ist leicht zu reinigen. Die außerordentliche Kompaktheit macht das Gerät beweglich. Es lässt sich so einfach positionieren und in den Arbeitsablauf integrieren aber auch platzsparend parken. Leica bietet zudem die bekannte Auswahl ergonomischer Binoculare und Zubehörteile an. Neben einfachem Handling und guter Ergonomie, machen die qualitativ hochstehende Optik, die gute Ausleuchtung des Arbeitsfelds und eine integrierte Video- und Fotodokumentationsmöglichkeit gute Dentalmikroskope aus.

Moderne LED Lichtquellen
Das Leica Dentalmikroskop M320 ist mit einer innovativen LED Lichtquelle ausgerüstet. Sie produziert ein bemerkenswert helles, vielleicht etwas kaltes, weißes Licht. Dank LED-Technologie kann auf aufwändige Kühlung verzichtet werden; und wer schon jemals ein Xenon Leuchtmittel ersetzen musste, wird sich an der Langlebigkeit und Kosteneffizienz der Leuchtdioden freuen.

Die Beleuchtung des Operationsfeldes insbesondere aber die schattenfreie Ausleuchtung von tiefen Kavitäten und Wurzelkanälen ist eindrucksvoll. Ein Orangefilter ist eingebaut. Das Leica Mikroskop verfügt über eine integrierte Fotound Videoausstattung. Die Kamera ermöglicht Videoaufnahmen in HD-Qualität und Standbilder mit einer Auflösung von 3 Megapixeln.

Eine eingebaute Spot-Licht- Blende verbessert dabei die Ausleuchtung des Operationsfeldes. Die Auslösung erfolgt über eine Fernbedienung. Der Monitor dient einerseits der Assistenz zur optimalen Mitbeobachtung der Eingriffe, andererseits können die Filme und die Standbilder für die Patienteninformation auf diesen Bildschirm zurückgespielt werden. Die Daten werden auf einer integrierten SD-Speicherkarte gespeichert.

Das Dentalmikroskop Leica M320 setzt in seiner Klasse Maßstäbe. Es kann sowohl für Einsteiger wie für ambitionierte Anwender, welche auf technischen Schnickschnack wie Motorzoom und Magnetkupplungen verzichten können, uneingeschränkt empfohlen werden.


Anwenderbericht Praxistest Dentalmikroskope

ZA Oscar von Stetten/Stuttgart In meiner Praxis hatte ich die Gelegenheit, das Dentalmikroskop M320 von Leica Microsystems zu testen. Interessant ist das Gerät schon alleine deshalb, weil es zum ersten Mal eine vollwertige Dokumentationseinheit integriert hat: Kein Strahlenteiler, keine zusätzliche seitliche Last durch eine Kamera, keine Kabel.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel, erschienen in der DZ, Ausgabe 1/2011

Dokumentation

Dokumententyp

Sprache

Sortieren nach

Dokumente pro seite

Angezeigt 1 - 5 von 5
Leica M320
Dokumententyp: Produktbroschüren
Sprache: Deutsch
Release date: 
Mittwoch, 28 Januar, 2015 - 07:01
File size: 
0.93 mb
Leica M320
Dokumententyp: Produktbroschüren
Sprache: Deutsch
Release date: 
Mittwoch, 28 Januar, 2015 - 07:01
File size: 
0.21 mb
Leica M320
Dokumententyp: Gebrauchsanweisungen
Sprache: Deutsch
Release date: 
Mittwoch, 28 Januar, 2015 - 07:01
File size: 
5.64 mb
Leica M320
Dokumententyp: Gebrauchsanweisungen
Sprache: Deutsch
Release date: 
Mittwoch, 28 Januar, 2015 - 07:01
File size: 
4.79 mb
Leica M320 Planungsdokumentation
Dokumententyp: Pläne
Sprache: Deutsch
Release date: 
Mittwoch, 28 Januar, 2015 - 07:01
File size: 
3.64 mb